Montag, 4. Februar 2019

Rezension: My Book Boyfriend - Schneeballschlacht mit Mr Darcy



Eigentlich ist Selfpublisherin Karolyn Ciseau ja insbesondere für ihre fantasievollen Fantasyromane bekannt. Nun hat sich die Kindle Storyteller Award-Finalistin aber einmal an einem anderen Genre versucht und unter dem Pseudonym Sophie Fields ihren ersten Liebesroman veröffentlicht.
In „My Book Boyfriend - Schneeballschlacht mit Mr Darcy" beschreibt sie den Traum unzähliger Leserinnen - der gutaussehende Romanheld, in den sie heimlich verliebt ist, taucht plötzlich im „echten" Leben der Protagonistin auf. Dass das nicht unbedingt reibungslos und ohne Probleme funktionieren kann, sollte da doch klar sein ...



Was wäre, wenn du deinem heiß geliebten Romanhelden im echten Leben begegnen könntest?
Winterurlaub als Single mit zwei Pärchen – das kann ja heiter werden! Aber Jess hat einen Plan: Sie will sich mit ihrem Lieblingsroman „Stolz und Vorurteil" gemütlich vor dem Kamin einkuscheln und das kalte Schneetreiben lediglich durch die Fensterscheibe genießen. Doch dann steht Will vor der Haustür und macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn der überraschende Besucher sieht genau so aus, wie sie sich Jane Austens Mr. Darcy vorgestellt hat – groß, dunkelhaarig und verboten attraktiv. Nur leider ist er auch genauso arrogant und unnahbar wie der Traummann aus dem Buch.
Bei Winterwanderungen, Rodelpartien im Fackelschein und einem abenteuerlichen Skiausflug fliegen zwischen Jess und Will die Fetzen. So hat sie sich ihren Book Boyfriend nicht erträumt. Obwohl sein britischer Akzent verdammt sexy ist …


Das Buch habe ich Anfang des Jahres während des Skiurlaubs gelesen. Da passte das winterliche Ambiente, in dem die Geschichte spielt, nur zu gut. (Zumal sich der Schnee hier in Deutschland kaum blicken lässt. Nur schrecklich kalt ist es. Aber ich schweife ab ...)
Ich war durchaus gespannt auf die Lektüre, da ich einerseits schon seit längerer Zeit merke, wie sich mein persönlicher Lesegeschmack immer weiter vom „seichten Liebesroman" entfernt, mich das Thema hingegen sehr angesprochen hat. Eine Protagonistin, die gerne liest und „Stolz und Vorurteil" mag? Ein leibhaftiger Mr Darcy? Das konnte doch nur gut werden!


Nun, zum einen bietet das genannte Wintersetting zweifellos eine malerische Kulisse und ich hätte mich zu gerne zu der Gruppe rund um Jess & Co in die kuschelige Hütte gesellt. Die Atmosphäre hätte in meinen Augen aber besser ausgearbeitet werden können - mir fehlte hier das Greifbare, der Hauch von Magie.
Die Protagonistin hat in mir eher zwiegespaltene Gefühle hervorgerufen. Natürlich war mir Jess aufgrund ihrer Literaturaffinität gleich sympathisch, es fiel mir jedoch zunehmend schwer, mich mit ihr zu identifizieren, was daran liegt, dass ihre Handlungen oft sehr kindisch, zum Teil auch eher konstruiert wirken. Will hingegen ist wirklich und wahrhaftig ein klassischer Darcy: Er sieht gut aus und ist unerträglich arrogant, hat letztendlich aber auch einen weichen Kern. Man mag fast sagen, eine durch und durch klischeehafte Figur, die mich dennoch an der einen oder anderen Stelle überraschen konnte.


Auch wenn diese Entwicklung natürlich von Anfang an vorhersehbar ist, finden Jess und Will recht schnell zueinander, was zum Teil auch der geringen Seitenzahl geschuldet ist.
Somit bietet das Buch zwar locker-leichte Unterhaltung, bleibt aber insgesamt zu kurzweilig und zu oberflächlich und ich hätte mir mehr Tiefe gewünscht.


Fazit: Trotz anfänglicher Hoffnungen bietet das Buch leider nicht mehr als kurzweilige Unterhaltung, die nur wenig Nachklang hat. Retrospektiv betrachtet würde ich sagen, dass der Autorin das Fantasy-Genre deutlich mehr liegt, da ihr dort der atmosphärische Weltenaufbau einfach besser gelingt.


Bibliographische Angaben
Autorin: Sophie Fields
Seiten: 247
ISBN 978-1731032850
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Kommentar veröffentlichen

Auf Instagram

© Isabells Bücherwelt. Made with love by The Dutch Lady Designs.