Sonntag, 22. Oktober 2017

FBM 2017 - Messebericht Tag 2: Samstag, 14.10.

Hallo ihr Lieben!
Herzlich Willkommen zu meinem Messebericht von Samstag, dem 14. Oktober 2017.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Am Samstagmorgen war ich so nervös, dass ich beim Frühstück im Hotel kaum etwas hinunterbekommen habe. Die Tatsache, dass ich heute so viele meiner Lieblingsautoren sehen würde, erschien mir einfach nur surreal!
Auf dem Messegelände angekommen, ging es für mich gleich zum Stand der Fischer-Verlage, weil Cecelia Ahern dort signieren würde. Die Signierstunde begann etwas früher als geplant und zum Glück stand ich relativ weit vorne in der Schlange!
Als ich dann bei der Autorin stand, war ich allerdings so aufgeregt, dass ich kaum ein Wort herausgebracht habe, was mich im Nachhinein richtig ärgert, denn Cecelia Ahern ist eine so nette und sympathische Person! Ich bin so froh und glücklich darüber, sie getroffen und ein Foto mit ihr gemacht zu haben!

So sieht eine glückliche Isabell aus, nachdem ihr Buch signiert wurde 😄

Anschließend ging es für mich ab zum Drachenmond-Stand! Dort waren Salome Fuchs und Nicole Gozdek gerade dabei, ihre Bücher zu signieren und da „Nimmerlands Fluch" und „Murphy - Rache ist süß" ohnehin auf meiner Wunschliste standen, habe ich mir die Bücher auch gleich gekauft und signieren lassen.
Vor dem Drachenmond-Stand bin ich dann auf ein paar andere Blogger, unter anderem Julia von booksdream und Debbie von lunatic booklover, gestoßen. Wir haben uns kurz unterhalten, außerdem war die Selfpublisher-Autorin Jenna Strack vor Ort und hat traumhaft schöne Goodiebags verteilt!


Ich mit Jenna Strack❤
Danach habe ich ein bisschen bei den verschiedenen Verlagen gestöbert und war kurz bei der Preisverleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises, von der ich allerdings nur noch das Ende mitbekommen habe - ein Titel hat sich dennoch ganz frech auf meine Bücherwunschliste geschummelt . . .
Hier ein paar Eindrücke:


Bei dtv, Reihe Hanser, habe ich eines meiner Lieblingsbücher (Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green) entdeckt.❤

Ebenfalls bei dtv bin ich auf den Spitzen-Titel Illuminae gestoßen, der hoffentlich bald bei mir einziehen wird ...

Beim Arena-Verlag habe ich diese coolen Edelsteintrilogie-Hocker entdeckt! Und mir wurde gesagt, dass man sie am Sonntag auch würde mitnehmen können ... ratet mal, was ich am Sonntag getan habe!😉

Am Oetinger-Stand durfte ich dann einen Stelzenkünstler bewundern, der einen wirklich beeindruckenden Baum abgegeben hat!
 

Flugangst? Ich doch nicht! Neugierig geworden auf das neue Buch von Sebastian Fitzek? Auf jeden Fall!

Stöbern bei Droemer Knaur ...

Danach habe ich mich erneut mit Kat und Amy von darks_lesehimmel getroffen. Wir saßen gemütlich auf einem Sofa in der Nähe von Droemer Knaur und ein netter Herr vom Thüringen-Verlag hat uns eine Riesentüte Gummibärchen geschenkt.😄

Ich: "Kat, halt mal die Tüte in die Kamera, die Gummibärchen müssen unbedingt mit in den Messebericht!"
Dann ging es für uns sofort weiter zur Signierstunde von Mona Kasten, worauf ich mich schon riesig gefreut habe! Leider war der Andrang von allen Seiten unglaublich groß, sodass man nur sehr langsam vorangekommen ist. Dafür habe ich in der Schlange drei nette Bookstagrammerinnen, @bookheartii, @buecherbluemchen und @zeittrauemerin, kennengelernt.😄
Weil die Halle am Ende so verstopft war, sollte das Ganze dann nach draußen verlegt werden und ich hatte das große Glück, zu den letzten zu gehören, die ihr Buch noch am Stand signiert bekommen haben!

Mona ist ein so unheimlich lieber und sympathischer Mensch und hat auch nach dem tausendsten Foto nicht aufgehört, zu lächeln - ich bin wirklich überglücklich, sie getroffen zu haben und nun eine signierte Ausgabe von  „Trust Again" zu besitzen!

Anschließend habe ich mich direkt auf den Weg zu Teri Terry gemacht, die am Coppenrath-Stand eine Signierstunde haben würde. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, weil die Schlange ziemlich lang war und um mehrere Ecken ging, aber tatsächlich ging es überraschend schnell voran!
Teri Terry war ebenfalls unglaublich nett und ich habe mich riesig über mein Autogramm in  „Infiziert" gefreut!


Nachdem ich bei Teri Terry war, wollte ich mich langsam auf den Weg zur Agora machen, da ich, wie viele andere Fans auch, sehnsüchtig auf die Lesung und die Signierstunde mit Cassandra Clare hingefiebert habe.
Während ich mich durch die Menschenmenge durchgekämpft habe, bin ich dann noch Darth Vader und Lena von Lenareads begegnet.😊

Darth! Ich bin dein Vater!


Ich mit Lena😊
Danach habe ich mich aber auch wirklich auf direktem Wege zur Agora begeben. Ich glaube, es war ungefähr eine halbe Stunde vor Beginn der Lesung, und dennoch war die Schlange, die schon auf die darauffolgende Signierstunde gewartet hat, bereits schier endlos lang. Dennoch stand ich vergleichsweise relativ weit vorne.
In der Schlange bin ich dann Bianka von Biankas Bücher Blog bzw. @bibibuecherverliebt begegnet!❤ Ich bewundere sie wirklich sehr für ihr künstlerisches Talent und es war so schön, sie mal in echt zu treffen und mich mit ihr zu unterhalten, während wir der (übrigens wirklich sehr unterhaltsamen) Lesung gelauscht haben.
Später ist dann noch Lea von lealovesbooks dazugestoßen.❤

Bianka, Lea und ich

Es war wirklich alles sehr schön und nett - bis die Signierstunde angefangen hat. Alles war ein einziges Gedrängel, die Leute haben sich einfach von den Seiten hineingeschoben und die „ehrlichen Ansteher" wurden einfach beiseite geschubst! Das Ganze war einfach unglaublich schlecht organisiert und nachdem wir uns nach drei Stunden Anstehen in der glühenden Sonne keine zehn Meter vom Fleck bewegt haben, wurde die Signierstunde wegen Sicherheitsbedenken abgebrochen. Das war so eine unglaubliche Enttäuschung, zumal wir es ganz sicher geschafft hätten, wenn man die Veranstaltung ordentlich organisiert hätte!
Die Autorin hat sich zwar im Nachhinein auf Instagram noch bei ihren Fans entschuldigt, aber ich bin trotzdem unglaublich enttäuscht, da es wirklich ein Highlight gewesen wäre, sie zu treffen. Immerhin hatte ich die Chance, sie von weitem kurz zu sehen ... 
Danke an die liebe Bianka für das Bild - ich habe es aufgrund der Menschenmenge leider nicht geschafft, eines zu machen.
Nach diesem riesengroßen Fauxpas ging es für mich noch kurz weiter zum Bookstagram-Treffen. Ich habe einige bekannte Gesichter gesehen, mit verschiedenen Menschen geplaudert und mich gehörig über die Sache mit Cassie aufgeregt. (Überhaupt war das auf der gesamten Buchmesse das Läster-Thema Nr. 1, habe ich das Gefühl.)

Hier sehr ihr ein paar der wundervollen Menschen (leider habe ich nicht mit allen Fotos gemacht), die ich treffen und wiedertreffen durfte❤
Ich, Julia und Kathrin❤

Kat, ich und Sabrina❤


Kat, ich und Emily❤

... und schon wieder Kat, ich und Julia😎


 Nach dem Bookstagram-Treffen habe ich mit meiner Mutter zu Abend gegessen, dann haben wir uns auf den Weg ins Congress Center gemacht. Ich hatte nämlich die große Ehre, als Pressevertreterin bei einem deutschlandweit einmaligen Event mit Dan Brown, einem meiner absoluten Lieblingsautoren, zu sein! Dazu wird es dann aber noch einen gesonderten Beitrag geben, den ich euch hier verlinken werde.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es bis auf die kleine Eskapade mit Cassie ein wirklich wundervoller Messetag war und ich noch immer genüsslich in Erinnerungen schwelge ...
Man liest sich!
Isabell





Kommentare:

  1. Ach ja...., die Gummibärchen *.* Und wie kommt es eigentlich dazu, dass ich mich auf jedes deiner Bilder vom Bookstagram Treffen gedrängelt habe? Uppsi... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, liebe Kat, das ist eine sehr gute Frage ... warum du und Julia ständig ins Bild gehüpft seid, lässt sich nur schwer erklären. Ich vermute ja mal, weil ihr so unglaublich fotogen seid :D
      Liebe Grüße nach Bayern! Ich hoffe, wir sehen uns ganz bald wieder1

      Löschen