Mittwoch, 30. August 2017

[Rezension] New York zu verschenken

Autorin: Anna Pfeffer (Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit)
Verlag: cbj
Seiten: 336
ISBN 978-3-570-17397-8
Preis: 14,99€ (Klappenbroschur)

Inhalt:
Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …

Mittwoch, 23. August 2017

Warum ich blogge, wie ich blogge

Hallo ihr Lieben!
Diesen Juni ist mein Blog ein Jahr alt geworden - kaum zu glauben, dass das schon so lange her ist! Aus diesem Grund würde ich mit diesem Post gerne sowohl eine Art Rückblick machen als auch über meine Bloggergewohnheiten und -ansichten sprechen. Das Ganze habe ich der Übersicht halber in vier Kategorien aufgeteilt: Design, Rezensionen, Alte Posts und Aller Anfang ist schwer.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Samstag, 19. August 2017

[Rezension] Milchmädchen

Autorin: G.R. Gemin (aus dem Englischen von Gabriele Haefs)
Verlag: Königskinder
Seiten: 272
ISBN: 978-3-551-56026-1
Preis: 16,99€ (Hardcover mit Schutzumschlag)
       
Inhalt:
Zwölf Kühe mitten in einem schäbigen walisischen Wohngebiet verstecken? Das bleibt doch niemals unbemerkt! Aber Gemmas Leben ist sowieso total durcheinander – ihr Vater ist im Knast, die Mutter abgekämpft und der kleine Bruder nervt einfach nur. Und wie sie sich mit der komischen, starken Außenseiterin Kate angefreundet hat, weiß sie eigentlich selbst nicht. Aber Kate braucht Gemmas Hilfe, damit ihre Kühe nicht verkauft werden müssen.
Gemmas Nachbarn kümmern sich normalerweise nicht so um andere Leute – geschweige denn um Tiere. Doch nun stehen dicke, muhende, Gras fressende Kühe in ihren Gärten. Und setzen einiges in Bewegung!

Samstag, 12. August 2017

[Rezension] Mit Worten kann ich fliegen

Autorin: Sharon M. Draper (aus dem Amerikanischen von Silvia Schröer)
Verlag: ueberreuter
Seiten: 320
ISBN 978-3-7641-7010-3
Preis: 14,95€ (Hardcover mit Schutzumschlag)


Inhalt:
Worte sind schon immer um mich herumgewirbelt wie Schneeflocken – ein jedes zerbrechlich und einzigartig, ein jedes schmilzt unberührt in meinen Händen.
Tief in meinem Inneren, häufen sich die Worte in riesigen Verwehungen. Berge von Satzteilen und Sätzen und zusammenhangenden Begriffen. Clevere Redewendungen. Witze. Liebeslieder.
Aber nur in meinem Kopf.
Ich habe nie ein einziges Wort gesprochen. Ich bin fast elf Jahre alt
.

Dienstag, 8. August 2017

[Rezension] Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis


Autorin: Sarah J. Maas (aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst)
Verlag: dtv
Teil einer Reihe: 2/3
Seiten: 720
ISBN 978-3423761826
Preis: 19,95€ (Hardcover mit Schutzumschlag)

 
Inhalt:
Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Sonntag, 6. August 2017

[Rezension] The Hate U Give


Autorin: Angie Thomas (aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner)
Verlag: cbt
Seiten: 512
ISBN 978-3570164822
Preis: 17,99€ (Hardcover mit Schutzumschlag)

 
Inhalt:
Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Donnerstag, 3. August 2017

Lesemonat Juli 2017

Hallihallo ihr Lieben!
Hier kommt meine Lesestatistik für den Juli. Gelesen habe ich 12 Bücher mit insgesamt 5.104 Seiten, was ca. 165 pro Tag entspricht. Dadurch, dass ich viel an meinem eigenen Schreibprojekt gearbeitet habe, sind es trotz der Sommerferien nicht ganz so viele gewesen, wie ich zunächst erwartet habe. Aber egal, die Bücher selbst waren fast alle großartig. Hier seht ihr sie in chronologischer Reihenfolge aufgelistet: