Freitag, 16. Juni 2017

Mein Tag in den Warner Bros. Studios in London, Teil 3

Hey ihr Lieben!
Herzlich Willkommen zum dritten und letzten Teil meines Berichts! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!



Wie in Teil 2 meines Berichts schon erwähnt wurde, kam nach der Creature Effects-Abteilung ein lebensgroßes Set der Winkelgasse! Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, habe ich mich darauf besonders gefreut und als ich dann am Eingang zur Gasse stand, war ich schlichtweg überwältigt. Die Atmosphäre war einfach nur MAGISCH und ich wäre am liebsten für immer dortgeblieben! Hier ein paar Eindrücke:


Die Gringotts-Bank befand sich gleich neben dem Eingang zur Gasse und obwohl das Gebäude nur angedeutet war, sah es dennoch unglaublich toll aus!
 
Die vielen Menschen in der Gasse konnten mich auch nicht davon abhalten, vor Freude herumzuhüpfen...
 

Ollivanders Laden nur knapp zwei Tage, nachdem der großartige Schauspieler John Hurt gestorben ist, zu besuchen, war ein wunderschöner und trauriger Moment zugleich.
 
Alle Schaufenster waren bis ins allerkleinste Detail gestaltet, sodass es wirklich viel zu sehen gab!
 
 
 

Auf einem Schild hieß es: The Sale of Unicorn Blood is  Forbidden. DO NOT ASK! Habe ich natürlich nicht gemacht :)
 
Weasley´s Wizard Wheezes - auf jeden Fall der bunteste Laden in der Winkelgasse und einfach nur wahnsinnig cool

 Nach der Winkelgasse gab es eine Art Ausstellung von Konzeptzeichnungen und Modellen. Es war wirklich interessant, vorherige Entwürfe von z.B. Drachen zu sehen!

Bis an die Decke hingen die Zeichnungen!
 
Das Haus der Lovegoods als Modell
 Anschließend kam einer der zweifellos BESTEN Parts der Studio Tour, wenn nicht sogar der Allerbeste: Das riesige Modell von Hogwarts! Und wenn ich riesig sage, dann meine ich riesig! Und egal, wie oft ihr euch Bilder davon anschaut, nichts, wirklich gar nichts kann euch nur ansatzweise auf das Gefühl vorbereiten, wenn ihr vor diesem Modell steht. Da ich zum Event Hogwarts in the Snow da war, war ganz Hogwarts von Schnee bedeckt und zusammen mit der Musik im Hintergrund hat mich dieses ganz besondere Ausstellungsstück wirklich sprachlos. Im Ernst, ich konnte zunächst keinen Laut von mir geben, weil einfach kein Wort der Welt das beschreiben konnte, was ich in dem Moment fühlte. (Okay, das mag jetzt seltsam klingen - es war aber wirklich so!)
Man hat wirklich alles entdeckt und während wir um das Schloss herumgegangen sind, habe ich ein paarmal wirklich fast geheult. Auch jetzt, fast ein halbes Jahr später (wie die Zeit vergeht!) kann ich nichts weiter sagen, als dass es mit Abstand das Schönste war, was ich je in meinem Leben gesehen habe!

 
 
 
 
 
Danach war die Studio Tour schon fast zu Ende, noch ein Grund mehr, warum man mich förmlich von dem Modell wegziehen mussten. Ganz am Ende befand sich ein riesiger Raum, an dessen Wänden Zauberstabschachteln aufgestapelt waren, auf denen sich die Namen aller Cast- und Crewmitglieder befanden. Das alles auf einem Haufen zu sehen und noch einmal zu merken, wie viel Arbeit eigentlich in diesen Filmen steckt, war für mich ein wirklich gelungener Abschluss. Zudem prangte in der Mitte noch eines meiner liebsten Zitate überhaupt:


The stories we love best do live in us forever. So whether you com back by page or by the big sceen, Hogwarts will always be there to welcome you home. - J.K. Rowling

Und das war´s dann auch schon! Aber natürlich habe ich die Warne Bros. Studios nicht verlassen, ohne noch einmal ordentlich im Fanshop shoppen zu gehen. Und - oh mein Gott - war der riesig! Stellt euch bitte einmal alle Räume einer riesigen Luxusvilla auf einem Haufen vor - und verdoppelt das Ganze dann! Durch diesen Shop zu wandern fühlte sich an, als wäre man in einem Labyrinth, und jeder Potterhead wäre im siebten Himmel, wenn er diese krasse Auswahl sehen könnte. Es war wirklich der reine Wahnsinn!
Schweren Herzens musste ich dann auch schon den großen, gelben Kasten verlassen. Ich werde diesen Tag nie vergessen und hoffe inständig, dass er sich irgendwann in der Zukunft wiederholen wird!

Man liest sich!
Isabell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen