Samstag, 27. Mai 2017

Mein Tag in den Warner Bros. Studios in London, Teil 2






Hey ihr Lieben!
Willkommen zum zweiten Teil meines kleinen Erlebnisberichts in den Warner Bros. Studios! Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat! Ich wünsche euch trotzdem ganz viel Spaß beim Lesen!!

Als nächstes ging es für uns zum Gleis 9 3/4!! Zuerst ging es durch eine Art dunklen Gang, an dessen Ende sich das Gleis inklusive eines dampfenden Hogwarts-Express befand! Die Atmosphäre dort war einfach nur überwältigend! Die ganzen Koffer, der in der Wand verschwindende Wagen und der dampfende Hogwarts-Express ließen das Ganze unglaublich magisch erscheinen und es gab so viele tolle Möglichkeiten, Fotos zu machen! Außerdem habe ich die Sachen des einen oder anderen Charakters hier entdeckt:



Der Wagen von Colin Creevy - natürlich mit Kamera!



Luna Lovegoods Gepäck, erkennbar am Klitterer und der charakteristischen Brille


Es gab auch einen tollen Shop dort, wo man z.B. Zauberstäbe und allerlei Süßigkeiten kaufen konnte. Gekauft habe ich nichts, aber ich habe die Zauberstäbe alle einmal „ausprobiert“, um zu gucken, ob vielleicht der Richtige für mich dabei war. (Ich wollte mir unbedingt am Ende der Tour einen Zauberstab kaufen!)
 
 

In den Hogwarts-Express konnte man auch hineingehen, allerdings war die Schlange so lang, dass ich dann doch verzichtet habe.
Stattdessen habe ich etwas anderes entdeckt:
 
Der Anfang . . .

 
. . . und das Ende



 . . .und da wurde ich schon wieder emotional.

Hinter dem Gleis befand sich dieses tolle Requisitendisplay, wo unter anderem die Karte des Rumtreibers und Scherzartikel aus Weasleys Wizard Wheezes ausgestellt waren. Leider sind wir ziemlich schnell weitergegangen, sodass ich nicht die Zeit hatte, alles im Detail zu bewundern. Die Ausstellungsstücke waren aber auf jeden Fall beeindruckend!
 

Anschließend - und darauf habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut - ging es ab ins Backlot-Café, wo ich mein lang ersehntes erstes Butterbier getrunken habe! Über den Geschmack sind die Meinungen ja ziemlich geteilt - mir persönlich war das weiße Zeug oben drauf zu süß, das Getränk an sich mochte ich aber, es ist jedoch  auch sehr sättigend.
 

Wenn man sein Butterbier oder sein Butterbier-Eis im Souvenir-Becher bestellt hatte, konnte man diese außerdem nachher auswaschen und mit nach Hause nehmen.
Meiner hat jetzt einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal und ich finde, es ist ein total schönes Andenken!

Hinter dem Backlot-Café befanden sich die Außensets. Leider hat es geregnet, sodass nur kurz ein paar Fotos gemacht wurden, bevor es weiterging.
Trotzdem waren der Fahrende Ritter, das Haus der Dursleys, die Brücke von Hogwarts (auf die wir wegen des Regens leider nicht draufgehen konnten) und die anderen Ausstellungsstücke toll anzusehen!
 
 
 
Die Brücke von Hogwarts - mit dem Fahrenden Ritter im Hintergrund?!



 Hinterher ging es wieder in den großen gelben Kasten hinein. Empfangen wurden wir von einer ziemlich gruselig aussehenden Modellfigur von Bathilda Bagshot, die sich mitten in der Verwandlung zur Schlange  (siehe Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2) befindet.
Den folgenden Teil der Tour - die Creature Effects-Abteilung - fand ich sehr spannend zu entdecken. Es gab eine Menge interaktive Aktionen wie zum Beispiel das sich bewegende Monsterbuch der Monster oder eine schreiende Alraune!
Wirklich beeindruckend fand ich auch die unzähligen Koboldmasken, -füße und -hände, welche mit täuschend echt aussehenden Adern und Falten versehen waren.
Außerdem gab es eine Menge Modelle und Figuren wie zum Beispiel die Versteinerten aus Harry Potter und die Kammer des Schreckens, die „Schätze“ aus der zweiten Turnieraufgabe in Harry Potter und der Feuerkelch sowie Dobby, Fawkes und viele mehr!

 

 
 
 
 
 
Mein ganz persönlicher Aww-Moment in den Warner Bros. Studios!



Am Ende der Creature Effects-Abteilung befand sich dann noch ein Modell von  Hippogreif Buckbeak!






Direkt dahinter ging es zu einem meiner persönlichen Highlights: DIAGON ALLEY.

Und davon hört ihr dann beim nächsten Mal…Okay, das ist vielleicht ein bisschen fies, aber ich kann nur sagen: Die besten Sachen kommen zum Schluss! Und es wird wieder eine Menge Fotos geben…

Man liest sich!

Isabell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen